powered by ROAMSYS

U19 unterliegt JSG Schaumberg-Prims

Das Heimspiel gegen die JSG Schaumberg-Prims hat die U19 des SVE mit 0:2 verloren. Aus den letzten vier Spielen konnte die U19 des SVE insgesamt einen Punkt einfahren. Somit steht man in der Regionalliga Südwest nun auf dem neunten Tabellenplatz.

Bei schönstem Herbstwetter sah es in den ersten Minuten aus, als würde es eine klare Angelegenheit am heimischen Moselstadion werden. Der SVE begann druckvoll und ließ seinen Gästen kaum Zeit, um Luft zu holen. Bereits nach sieben Minuten hatte der SVE drei Eckbälle herausgespielt. Nach knapp zehn Minuten kam die JSG überhaupt zum ersten Mal in die Trierer Hälfte, allerdings brandgefährlich. Am Ende eines klug ausgespielten Konters musste SVE-Keeper Tim Kips zum ersten Mal sein Können unter Beweis stellen. Obwohl der SVE das Spiel kontrollierte, befreiten sich die Gäste zunehmend aus der Trierer Dominanz und setzten immer wieder gefährliche Konter. Mitte der ersten Hälfte hatte sich das Blatt dann gewendet. Die Eintracht hatte den Faden verloren und nun bestimmten die Gäste das Spiel. Folgerichtig fiel in der 25. Minute der Führungstreffer: Arman Anari schlich sich ans hintere Ende des 16ers, wo ein Eckball genau auf seinem Schädel landete und er unbedrängt zum 0:1 einköpfen konnte. Der SVE hatte in der Folgezeit den überwiegenden Ballbesitz, war aber teils zu ungeduldig oder teils zu ungenau, um ihn in Tore ummünzen zu können. Sekunden vor dem Pausenpfiff hatten die Gäste dann noch die Riesenchance zum 0:2, allerdings vergeben. Die zweite Hälfte begann ähnlich wie der erste Abschnitt begonnen hatte: Der SVE war überlegen, aber geriet immer wieder in gefährliche Kontersituationen seitens der JSG. Die Gäste waren an diesem Tag das weitaus effektivere Team: Während der Eintracht die zündende Idee fehlte, konzentrierte sich der Tabellenletzte auf sein Können und erhöhte so in der 63. Minute auf 0:2. Der SVE konnte auch danach nie wirklich gefährlich vor dem Tor auftauchen. Entweder man spielte selbst einen Fehlpass, oder die JSG verhinderte die Angriffsbemühungen, mit enormer Zweikampfpräsenz. Eine zwingende Torchance hatte der SVE über die gesamte Spielzeit nicht. Trotz der erdrückend hohen Ballbesitzquote verlor die U19 zurecht, da die JSG Schaumberg-Prims einfach konsequenter spielte.

Es spielten: Tim Kips, Matthias Heck, Julian Schneider, Arthur Ataide, Lukas Servatius, Luca Eichner, Pascal Güth, Gary Bernard, Adrian Ziewers, Fionn Arns, Lucas Coopmans, William Ferreira, Hokon Sossah