powered by ROAMSYS

U17 fährt dritten Saisonsieg ein

Am vergangenen Sonntag hat die U17 des SVE ihren dritten Dreier eingefahren. Im Heimspiel gegen die TuS Koblenz gelangen dem Team von Trainer Mario Spang beim 5:1-Erfolg gleich fünf Treffer. Mit neun Punkten aus vier Saisonspielen liegt man aktuell auf dem fünften Tabellenplatz.

Die Zuschauer am Moselstadion sahen ein extrem ereignisreiches Spiel, in dem die Anfangsviertelstunde klar den Gästen aus Koblenz gehörte. Dementsprechend ging die TuS nach 18 Minuten in Führung. Eine gute halbe Stunde war gespielt, als sich das Blatt wendete: Laurenz Erschens spielte einen exakten Ball in den Strafraum, wo Emanuel Soares den Ball im Koblenzer Tor unterbringen konnte. Nach dem Ausgleich agierte die Mannschaft wie ausgewechselt. „Alles was uns im Spiel in der ersten halben Stunde fehlte, war ab diesem Zeitpunkt da“, gab Mario Spang nach dem Spiel zu verstehen. Danach ging es Schlag auf Schlag: Zuerst schoss Magnus Hansen an den Pfosten, eine Minute später erzielte Hendrik Thul das vermeintliche Führungstor, stand aber im Abseits. Wiederum nur wenige Augenblicke später verfehlte Emanuel Soares knapp den Kasten der Gäste. Doch in der 39. Minute sollte es mit der Führung dann endlich klappen: Tim Neumann verlud den Torwart und schob einen Handelfmeter zum 2:1 ein. Kurz darauf zeigte der Schiedsrichter wieder auf den Punkt: Emanuel Soares versenkte auch diesen Elfmeter zum Pausenstand von 3:1. In der 69, Minute lief Ivo Silva auf der linken Seite bis zur Grundlinie durch und behielt die Übersicht für Hendrik Thul, der an der Fünfmetermarkierung zum 4:1 einschieben konnte. Den Schlusspunkt setzte Kapitän Tim Neumann, der aus 18 Metern zum 5:1 traf. Nach dem Spiel äußerte sich der Trainer zufrieden: „Bis auf die ersten Minuten der Partie war es heute hochverdient, das Spiel zu gewinnen. Wir müssen aber gestehen, dass wir Glück hatten, anfangs nicht höher in Rückstand geraten zu sein. Wir haben im Laufe der ersten Halbzeit unsere Fehler erkannt und dann richtig guten Fußball gespielt.“

Es spielten: Tim Stemper, Luca Quint, Jonas Hammes, Tim Neumann, Emanuel Soares (60‘ Mathias Olesen), Hendrik Thul (68‘ Yannik Cervellera), Ivo Silva (71‘ Tiago Monteiro), Sebastian Wolf, David Fritz, Laurenz Erschens, Magnus Hansen (59‘ Luis Petto)

Tore: 33‘ 40‘ Emanuel Soares, 39‘ 75‘ Tim Neumann, 67‘ Hendrik Thul