powered by ROAMSYS

U14 siegt in Asbach

Nach dem 0:3-Auswärtssieg in Asbach ist die U14 des SVE weiterhin ungeschlagen. In der Rheinlandliga rangiert das Team von Philip Meeth nach dem vierten Spieltag auf dem dritten Tabellenplatz, punktgleich mit der TuS Koblenz, die den ersten Platz belegt.

Zum ersten Mal gefährlich wurde es in der 5. Minute, als die Hausherren aus Asbach fast eine Ecke zum Tor verwerten konnten. Der SVE machte dann nach 15 Minuten erstmals auf sich aufmerksam, als Noah Lorenz erst am letzten Verteidiger hängen blieb. In der 17. Minute war es Lennart Poth, dem das letzte Quäntchen Glück zum Führungstreffer fehlte. Kurz danach rettete Philipp Bauer in höchster Not mit einer Grätsche das 0:0. In der Folge gab es weitere Chancen für die Eintracht, um ihn Führung zu gehen, allerdings blieben diese ungenutzt. Nach der Pause kannten die Jungs aber keine Gnade mehr mit ihren Gegnern und verwerten alle drei Torchancen. Den Anfang machte Noah Lorenz, der einen Strafstoß in die Maschen drosch. In der 62. Minute war es dann Anton Minninger, der sich ein Herz fasste und von links außen ins lange Eck traf. Ein Tor reichte Minninger scheinbar noch nicht. Drei Minuten nach seinem ersten Treffer erlief er sich einen Freistoß am ersten Pfosten und köpfte das entscheidende 3:0.

Es spielten: Noah Scheidweiler, Laurin Mohm, Lennarth Poth, Linus Östlund, Timo Reiland, Philipp Bauer, Noah Lorenz, Maxim Burghardt (45‘ Korey Wright), Fabian Wegner (50‘ Jonathan Schröder), Christobal Holzmann, Felix Levykin (55‘ Romain Akfa)

Tore: 46‘ Noah Lorenz (FE), 62‘ 65‘ Anton Minninger