powered by ROAMSYS

Moselstadion-Sanierung geht los

Jetzt kann es (endlich) los gehen: Die Aufsichts- und Dienstleistungsdirektion (ADD) hat nun definitiv Grünes Licht zur Sanierung des Moselstadions gegeben. Nach Angaben von Eintracht Triers Geschäftsstellenleiter Dirk Jacobs könne nun das Ausschreibungsverfahren über das betreuende Architekturbüro “Schaack und Partner” erfolgen.

Möglichst rasch soll nun der erste Bauabschnitt realisiert werden, der die Generalsanierung der Duschräume im Backsteingebäude und dessen Daches ebenso vorsieht, wie die dringend notwendige Renovierung der Toilettenanlage unter der Haupttribüne. Während der Bauarbeiten wird unter anderem mit Duschcontainern improvisiert.